SOG-Resolution zur Rüstungsbeschaffung

Medienmitteilung  vom 21.  Juni 2018

Die Schweizerische Offiziersgesellschaft (SOG) erachtet eine effektive und effiziente Rüs-tungsbeschaffung für eine glaubwürdige Schweizer Milizarmee als unabdingbar. Sie hat sich deshalb schon mehrfach in ihren Positionspapieren für eine leistungsfähige Beschaf-fungsorganisation (armasuisse) sowie eine international konkurrenzfähige und letztlich auch überlebensfähige Rüstungsindustriebasis stark gemacht. Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt indes, dass diese Forderungen bei weitem nicht erfüllt sind – im Gegenteil: per-soneller Abbau, Fähigkeits- und Kenntnislücken sowie mangelnde Fachkenntnisse und die permanente Infragestellung der dringend benötigen finanziellen Ressourcen der Armee zeichnen in der Realität ein anderes Bild.

SOG-Resolution zur Rüstungsbeschaffung

Kommentar verfassen