Ständerat stärkt die Milizarmee

Mit seinen Anpassungen an der Botschaft des Bundesrates zur Weiterentwicklung der Armee (WEA) stärkt der Ständerat die Milizarmee und legt die Basis, um die Mängel und Lücken aus den vergangenen Armeereformen endlich zu beheben.
Weiterlesen

SOG verabschiedet Positionspapier zur Armee

medienmitteilung_schnittDie Delegierten der Schweizerischen Offiziersgesellschaft (SOG) verabschiedeten an ihrer Delegiertenversammlung in Locarno einstimmig ein neues Positionspapier zur Schweizer Sicherheitspolitik und Armee und deren Entwicklung. Explizit begrüsst und unterstützt die SOG auch die Änderungen, welche der Ständerat in der Frühjahrssession an der bundesrätlichen Botschaft zur Weiterentwicklung der Armee (WEA) vornehmen will. Die SOG bekräftigte ihre Mindestforderung nach einem Armeebudget von CHF 5 Mrd. in einem mehrjährigen Zyklus, nach einem Sollbestand der Armee von mindestens 100’000 Angehörigen sowie nach dem Festhalten an der Milizarmee auf Basis der Wehrpflicht. An der Spitze der SOG wurde Brigadier Denis Froidevaux für eine weitere Amtszeit von einem Jahr wiedergewählt. Weiterlesen

Die Wehrfplicht überarbeiten ? Ja, aber…

Br Denis Froidevaux

Br Denis Froidevaux

Im Nachgang der denkwürdigen Ohrfeige, die das Stimmvolk der die GSoA-Initiative zur Abschaffung der Wehrpflicht gegeben hat (73 Prozent der Bevölkerung und alle Kantone lehnten die Vorlage ab), hat der Bundesrat eine Studiengruppe eingesetzt, um Vorschläge für eine Modernisierung der Wehrpflicht zu prüfen und vorzuschlagen. Die SOG wurde in diese Studiengruppe eingeladen und unterstützt im Grundsatz die Idee einer solchen. Aber sie unterstützt dies nur, solange mit «Modernisierung» nicht «Neuausrichtung» gemeint wird.
Beitrag aus der ASMZ 03/2015 von Br Denis Froidevaux, Präsident SOG Weiterlesen

Norwegen als Vorbild für die Schweiz?

Br Denis Froidevaux

Br Denis Froidevaux

Wir stehen am Anfang eines Jahres, das – wie die vergangenen zwei Jahre auch – für die Schweiz weitere wichtige sicherheitspolitische Weichenstellungen bringt. Das Hauptthema 2015 wird die parlamentarische Behandlung der Weiterentwicklung der Armee (WEA) sein.
Beitrag aus der ASMZ 01/02 / 2015 von Br Denis Froidevaux, Präsident SOG

Weiterlesen

ASMZ: Rubrikredaktor / Rubrikredaktorin «Internationale Nachrichten» gesucht

logo_asmzDie Allgemeine Schweizerische Militärzeitschrift (ASMZ) ist das offizielle deutschsprachige Organ der Schweizerischen Offiziersgesellschaft (SOG). Die ASMZ nimmt zu militärischen und wehrpolitischen Ereignissen und Entwicklungen aus dem In- und Ausland Stellung. Als die führende Schweizerische Militärzeitschrift vermittelt sie den Leserinnen und Lesern neben Kenntnissen im Bereich Militärpolitik, Armee und Sicherheitsverbund auch Informationen über fremde Streitkräfte.

Per 1. April 2015 oder nach Vereinbarung suchen wir einen/eine Rubrikredaktor / Rubrikredaktorin «Internationale Nachrichten». 

Weiterlesen

WEA – das Parlament ist auf Kurs

medienmitteilung_schnittDie Schweizerische Offiziersgesellschaft SOG erwartete vom Parlament Korrekturmassnahmen, sodass die Armee im gesamten Leistungsspektrum (Kämpfen – Schützen – Helfen) eingesetzt werden kann. Die Sicherheitspolitische Kommission des Ständerates hat klar und pragmatisch entschieden, die auch von der SOG vorgeschlagenen Korrekturen an der WEA zu übernehmen. Mit diesem Entscheid hat sie einen ersten, wichtigen Schritt hin zu einer modernen und glaubwürdigen Armee gemacht. Weiterlesen

2014, ein Jahr mit fahlem Beigeschmack – und 2015?

Denis FroidevauxNach dem Jahr 2013 mit einer einmaligen Intensität für die SOG und ihre Sektionen, mit einem historischen Erfolg gegen die Unsicherheitsinitiative zur Abschaffung der Wehrpflicht, bleibt im Rückblick auf das Jahr 2014 ein eher bitterer Beigeschmack.

Beitrag von Br Denis Froidevaux, Präsident SOG  Weiterlesen

Europa wiegt sich in falscher Sicherheit

Der Schock der Finanz- und Wirtschaftskrise hält an. Die Überdehnung der eigenen politischen Sphäre gepaart mit der fehlenden Innenkonsolidierung lähmt Europa. Diese Faktoren führen dazu, dass Unentschlossenheit und Appeasement vorherrschen – anstatt der Durchsetzung eigener geostrategischer Interessen.
Beitrag von Hptm Andreas Heizmann, Vorstandsmitglied SOG
Weiterlesen

Interkulturelles Verstehen als Basis zum Erfolg

YROW_2014_10Das Verständnis für Kulturen und das differenzierte zum Erfolg führende Agieren im Internationalen Umfeld war ein Schwerpunkt am diesjährigen Young Reserve Officers Workshop im deutschen Fulda. Fünf Schweizer Offiziere standen im Einsatz und haben die hiesigen Eigenheiten einem interessierten Publikum präsentieren können.
Ein Bericht von Hptm Christoph Merki, Kommission International
Weiterlesen